Suchen

Ausbildung im Verbund

pro regio e. V.


Praklastraße 1
31311 Uetze
Tel.: 05173 / 92 590-00
Fax: 05173 / 92 590-20
Mail: info(at)proregioev.de

 

Ansprechpartner/innen

Servicestelle für Ausbildung und Migration in der Region Hannover. Mehr Infos hier.

 

 

 

 

 

Eine interaktive Ausstellung zu Berufen. Mehr Infos hier.

Abgeschlossene Projekte

Eine Mini-Messe zur Berufsorientierung für Schüler der 8. Klasse und deren Eltern

Das Profi(l)-Forum ist eine kleine Messe, die in der Schule stattfindet. Es bietet SchülerInnen und deren Eltern die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Profile zu informieren und mit Ausbildern und Auszubildenden über die zugehörigen Berufsfelder und Ausbildungsberufe ins Gespräch zu kommen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Das Profi(l)-Forum wurde an folgenden Schulen durchgeführt:

  • Realschule Uetze
  • Realschule Wedemark
  • KGS Sehnde

 

Im Rahmen des Projekts wurde ein Handbuch entwickelt, anhand dessen interessierte Schulen die Veranstaltung "Profi(l)-Forum" eigenständig durchführen können.

 

Projektlaufzeit: 01.10.2013 - 31.08.2014

 

Das Projekt wurde gefördert von:

Ausbildung in kleinen und mittleren Unternehmen:

            

        Service- und Qualifizierungsnetzwerk in KMU

 

Im 3-jährigen Projektzeitraum wurde ein regionales Service- und Qualifizierungsnetzwerk mit Angeboten für Unternehmer/innen und Ausbilder/innen aufgebaut.

 

Da es insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) immer schwerer wird geeignete Auszubildende zu finden, soll dem drohenden Fachkräftemangel mit Hilfe eines Netzwerks entgegengewirkt werden.

 

Projektlaufzeit: 01.09.2010 bis 31.08.2013

 

Zielsetzung:

 

Hauptziele sind die Verbesserung der Ausbildungssituation in der Region Hannover und die nachhaltige Fachkräftesicherung durch Ausbildung in KMU. Erreicht werden soll dies u.a. durch:

  • Beratung und Unterstützung von Betrieben bei der Schaffung und Besetzung von betrieblichen Ausbildungsplätzen sowie Entwicklung betrieblicher Modelle zur Rekrutierung von geeigneten Auszubildenden
  • Berufemarketing für Branchen mit hohem Fachkräftebedarf
  • Aufbau von Netzwerken der regionalen Ausbildungsakteure

 

Finanziert und gefördert durch:

  • Europäischer Sozialfonds
  • Region Hannover - Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Team Beschäftigungsförderung

 

Lehrstellen-Atlas für Hannover

Gefördert durch die Landeshauptstadt Hannover wurde in diesem Projekt ein Lehrstellen-Atlas für die Stadt Hannover erstellt. Interessierte Schülerinnen und Schüler erhielten ein Gesprächs- und Telefontraining, um anschließend vorbereitet Betriebskontakte herzustellen, wahrzunehmen und relevante Daten anhand eines Fragebogens einzuholen. 

 

Nach Fertigstellung wurde der Atlas für Hannover regionalen Schulen und öffentlichen Einrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

 Projektlaufzeit: 01.12.2011 bis 31.12.2012

 
Zielsetzung:
  • Erstellung einer Ausbildungsplatzbroschüre in gedruckter und digitaler Form
  • Kompetenzerweiterung der beteiligten Schülerinnen und Schüler (Kommunikation, Selbstpräsentation, Kontaktaufnahme zu Unternehmen)
  • Unterstützung des Übergangs Schule-Beruf
  •  
Finanziert und gefördert durch:
  • Jugendberufshilfe und Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Hannover

Ausbildungsplatzbroschüre für Hannover-Nord

Im Rahmen dieses Projektes erstellte pro regio eine Ausbildungsplatz-broschüre ("Lehrstellen-Atlas") für Hannover-NORD.

 

In der Broschüre präsentieren sich Unternehmen mit ihren Ausbildungsberufen, Anforderungen an die Bewerber und Kontaktdaten. Schülerinnen und Schüler beteiligen sich bei der Kontaktaufnahme zu Unternehmen und bei der Datensammlung. Das Projekt nützt damit einerseits Schülerinnen und Schülern in der Phase der Berufsorientierung andererseits auch ausbildenden Unternehmen vor Ort.

 

 

Die erste Auflage ist im Juni 2011 erschienen, die aktualisierte zweite Auflage ist im Juni 2012 veröffentlicht worden. An der Erstellung des Lehrstellen-Atlas Hannover-NORD haben Schülerinnen und Schüler der Emil-Berliner-Realschule und der Anne-Frank-Hauptschule in Hannover-Stöcken und des Gymnasiums Goetheschule in Hannover-Herrenhausen mitgewirkt.

 

Projektlaufzeit: 01.11.2010 bis 30.06.2012

 

Zielsetzung:

  • Erstellung einer Ausbildungsplatzbroschüre in gedruckter und digitaler Form
  • Kompetenzerweiterung der beteiligten Schülerinnen und Schüler (Kommunikation, Selbstpräsentation, Kontaktaufnahme zu Unternehmen)
  • Unterstützung des Übergangs Schule-Beruf

 

Finanziert und gefördert durch:

  • Ausbildungsoffensive Stöcken der Jugendberufshilfe (FB 50.40) der Landeshauptstadt Hannover
  • ESF-Bundesprogramm "BIWAQ - Soziale Stadt: Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier"
  • Mittel des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und Mittel des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

 

Berufe fürs Leben - Ausbildung im Gesundheitswesen

In diesem Projekt ging es um die Berufsorientierung mit dem Schwerpunktthema "Gesundheitswesen". Anhand eines durch Schüler/innen gedrehten Films wurden Berufe von der Hebamme bis zum Altenpfleger vorgestellt und beschrieben. Als Ergebnis entstand eine DVD, eine dazugehörige Broschüre (Berufe-Guide), ein Berufe-Quartett und ein Infoleitfaden für Pädagogen.

 

Sowohl die DVD als auch der Berufe-Guide wurden nach Fertigstellung an den regionalen Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Projektlaufzeit: 01.07.2010 bis 30.06.2011
 
Zielsetzung:
  • Unterstützung der Berufsorientierung
  • Auseinandersetzung mit Vorurteilen
  • Abbau von Hemmschwellen
  • Aufzeigen von Zugangs-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  •  
Finanziert und gefördert durch:
  • Region Hannover - Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Team Beschäftigungsförderung
  • Agentur für Arbeit Hannover

Ausbildung fördern -

Chancen und Perspektiven in der Region Hannover

 

 
nAndus war eine branchenorientierte Ausbildungsinitiative, die sich in knapp 3,5 Jahren mit den Schwerpunktbranchen: unternehmensnahe Dienstleistung, forschungsnahe Einrichtungen, Logistik und Handel befasste, um die angespannte Ausbildungsplatzsituation speziell in diesen Bereichen zu entschärfen.
 
 
Projektlaufzeit: 01.03.2007 bis 31.08.2010
 
Projektleitung und -partner:
  • Region Hannover (Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung)
  • GfAH mbH (Gesellschaft für Arbeitsschutz- und Humanisierungsforschung)
 
Zielsetzung:
  • Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze in Schwerpunktbranchen
  • Ermittlung von Ausbildungspotentialen und -hemmnissen
  • Initiierung und Koordinierung von Ausbildungsnetzwerken
 
Finaziert und gefördert wurde das JOBSTARTER-Projekt durch:
  • Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Europäischer Sozialfonds

 

Berufsorientierung in der Fertigungsindustrie

"Starke Berufe in einer starken Branche"

 

Das Folgeprojekt von der Berufsorientierung in der Logistikbranche. Mit ähnlichen Konzeptideen und Hintergründen wurde dieses Projekt durchgeführt, um auf neue - und auch bekannte - Berufe in der Logistik aufmerksam zu machen. Hauptergebnisse dieses Projektes sind:

 

  • DVD über Berufe in der Fertigunsindustrie
  • Berufsorientierungstournee in der Fertigungsindustrie

Projektlaufzeit: 01.10.2008 - 30.09.2009

 

Die entstandenen Veröffentlichungen wie DVDs und Berufe-Guides sowie nähere Informationen zu den abgeschlossenen Projekten erhalten Sie direkt bei uns. Kontaktieren Sie uns!

Berufsorientierung in der Logistikbranche

In diesem Projekt wurden gleich drei verschiedene Konzepte umgesetzt.

 

  • DVD über Berufe in der Logistikbranche
  • Praktikum hoch drei
  • Berufsorientierungstournee im Einzelhandel

Projektlaufzeit: 01.10.2007 - 30.09.2008

 

Finanziert und gefördert durch:

  • Region Hannover (Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung)
  • Agentur für Arbeit

 

Die entstandenen Veröffentlichungen wie DVDs und Berufe-Guides sowie nähere Informationen zu den abgeschlossenen Projekten erhalten Sie direkt bei uns. Kontaktieren Sie uns!

 

Ausbildungsplatzinitiative Hannover - Akquirierung von zusätzlichen Ausbildungsplätzen für die Stadt Hannover

 

 

Von 2005 bis 2008 arbeitete pro regio in dem Projekt "Ausbildungs- platzinitiative Hannover", dessen Zielsetzungen denen des Vereins zum größten Teil gleichen. Ein wesentlicher Unterschied besteht regional: Die Ausbildungsplatzinitiative konzentriert sich verstärkt auf die Stadt Hannover, den speziellen Anforderungen und wirtschaftlichen Gegebenheiten.

 

Projektlaufzeit: 01.10.2005 - 30.09.2008


Zielsetzung:

  • Optimierung der Berufsausbildung
  • Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze
  • Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

 

Finanziert und gefördert durch:

  • Landeshauptstadt Hannover
  • JobCenter Region Hannover
     

noah - Nachhaltige Optimierung der

                                Ausbildungssituation

               in der Region Hannover

 

vom 01.02.2004 bis 31.01.2007 haben wir im Projekt STARegio (Strukturverbesserung der Ausbil­dung in ausgewählten Regionen) gearbeitet. Projektträger ist das Bun­desinstitut für Berufsbil­dung (BiBB) in Bonn. Unser Projekt haben wir „noah“ genannt. Es soll die zuneh­mend angespannte Situation beim Ausbildungsplatzangebot ent­schärfen.  

 

Projektlaufzeit: 01.02.2004 bis 31.01.2007

Projektpartner:

  • GfAH mbH in Dortmund  
    (Ge­sellschaft für Arbeitsschutz und Humanisierungsforschung)
     

Zielsetzung:

  • Die Schaffung neuer Ausbildungsplätze in der Region und der nach­haltige Auf- und Ausbau von regionalen Netzwerken
     

Finanziert und gefördert wurde das STARegio-Projekt durch:

  • Mittel des Bundesministerium für Bildung und For­schung (BMBF)
  • Europäischer Sozialfonds.

 

 

Mehr zu noah im noah-Archiv.